Jury

Sämtliche Einreichungen werden von einer unabhängigen Fachjury bestehend aus Interior-, Design- und Innenarchitekturexperten sowie Szenekennern bewertet.

Jury 2021

Lorenz Kilga, MSc (Hons)

Bestens vernetzt - Es ist sein Herz, das für Design brennt. Es sind die Visionen, die in ihm wachsen. Es ist die Leidenschaft, die ihn antreibt.
Lorenz Kilga kommt aus einer Unternehmerfamilie, die bereits seit mehreren Generationen in der Möbel- und Designbranche tätig ist. Ohne selbst Designer zu sein, ging es für Lorenz Kilga nach London, wo er Designmanagement mit Fokus auf strategischen Kreativprozessen studierte. Im Anschluss erhielt Lorenz Kilga ein Stipendium für die hochkarätige New Yorker Parsons Art & Design School. Nach abgeschlossenem Master Studium in Consumer und Retail Entrepreneurship an der Londoner UCL und Praxis Erfahrungen in einer Stockholmer Strategie Agentur gründete Lorenz Kilga gemeinsam mit seinem Vater Markus Kilga die strategische Design & Beratungs Agentur Design Network. Heute bringt er mit seiner Agentur kreative und strategische Köpfe zusammen, welche mit innovativen Strategien, Herausforderungen der Möbelindustrie lösen. Dadurch werden Experten begeistert, mit wertbewusstem Design zu inspirieren.

Ing. Sabrina M. Haindl

Sabrina M. Haindl, geborene Steirerin, in Wien lebend und schaffend. Nach dem Abschluss der höheren Abteilung für Innenarchitektur & Möbelbau an der HTL Mödling ging es für sie direkt in die Praxis. 2012 hat sie ihre Firma uniek/innenarchitektur gegründet und führt diese alleine seit 2015. Es folgen einige Auszeichnungen, u.a. 2x der German Design Award 2018, mediale Veröffentlichungen, Jurymitglied (A´Design Award) und 2020 die Einladung als Gastjurorin in einer TV-Produktion mitzuwirken.
In ihren Projekten ist es ihr wichtig die Balance zwischen Technik, Nutzen und Ästhetik zu finden. Seit 2018 ist sie Präsidentin des BÖIA (Bund österr. Innenarchitektur) und rückt mit ihren Kolleg*innen das Ansehen des Berufs in den Vordergrund.

 

Gerhard Habliczek

Gerhard Habliczek ist Gründer und Chefredakteur des Designblogs www.wohndesigners.at und Herausgeber des Fachmagazins für die österreichische Einrichtungsbranche wohninsider. Nach Abschluss der Fachschule für Elektronische Datenverarbeitung in Wien und mehrere Jahre im Bankenwesen, begann er 1980 seine journalistische Laufbahn bei Lokalzeitungen in Salzburg. Der Umzug nach Wien (1984) führte ihn schnell in den Fachjournalismus und hier speziell in die Einrichtungsbranche. Er gründete im Verlag Besser Wohnen das Fachmagazin Branche Intern. Mit seinem eigenen Magazin wohninsider startete er 2010, der Designblog wohndesigners folgte kurze Zeit später. Er ist auf den internationalen Messen, Events und Ausstellungen unterwegs und gilt als profunder Kenner der Szene.

Dr. phil. Christine Müller

Nach dem Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien und wissenschaftlichen Forschungen u.a. in Rom für die Österreichische Akademie der Wissenschaften zur italienischen Architektur der Zwischenkriegszeit, widmete sich Christine Müller für in- und ausländische Medien der journalistischen Tätigkeit zum Thema Architektur und Kunst (Die Presse, Der Standard, Le Nouveau Quotidien/CH) und war Kuratorin diverser Ausstellungsprojekte und Publikationen. 2002 begann sie ihre Tätigkeit im Österreichischen Wirtschaftsverlag als Fachredakteurin der Architekturfachzeitschrift Architektur & Bau Forum, dessen Chefredaktion sie 2012 übernommen und bis zur Einstellung Ende 2020 innehatte. Neben der Architektur gilt ihr Interesse als freie Publizistin im großen wie im kleinem Maßstab der Stadtentwicklung ebenso wie der innovativen Gestaltung von Räumen und Gegenständen.

Mag. art. Dr. Michael Ebner

Michael Ebner studierte nach seiner Tischlerlehre Architektur und Industrial Design an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz und absolvierte danach Post Graduate Studies of Product Design am Art Center College of Pasadena, LA. Er war im Bereich Design und Produktmanagement für Bene Büromöbel tätig und arbeitete an zahlreichen Projekten in den Bereichen Architektur, Interior- und Produktentwicklung. An der FH Salzburg lehrt er als Fachbereichsleiter für Möbel- und Innenausbau in den Studiengängen Design und Produktmanagement (DPM) sowie Holztechnologie und Holzbau (HTB). Internationale Lehraufträge  in Barcelona, Stuttgart, Istanbul, Tel Aviv sowie zahlreiche internationale Studienreisen und Workshops garantieren den Designdiskurs im internationalen Kontext.

Mag. Tina Haslinger MAS

Tina Haslinger, studierte Produkt- und Objektgestaltung- Metall an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, sowie „Exhibition Culturall Management“ an der Universität für Angewandte Kunst Wien.

Im Jahr 2006 machte sie sich selbstständig im Bereich Projektmanagement / Marketing im Kreativbereich. Sie arbeitete u.a. für Linz09 Kulturhauptstadt Europas, die Vienna Design Week und die Vienna Art Week. Seit 2011 bringt sie jährlich einen Design Shopping Führer für Wien in einer Auflage von 45.000 Stk. heraus (www.guided-vienna.com). Von 2012 bis heute ist Frau Haslinger Projektleitung der internationalen Designmesse blickfang Wien www.blickfang.com, die jährlich im Herbst im MAK Wien stattfindet und 150 DesignerInnen aus den Bereichen Mode, Möbel und Schmuck vorstellt.

Univ.-Prof. Mag.art. Mario Zeppetzauer

Mario Zeppetzauer, geboren in Gmunden, lebt und arbeitet in Linz. Nachdem er das Studium Industrial Design an der Universität für Gestaltung in Linz abgeschlossen hat, erhielt er im Anschluss den Würdigungspreis des Bundesministeriums. Begleitend zu seiner Ausbildung in Linz studierte er am Art Center College of Design in La-Tour-de-Peilz am Genfer See. Zusammen mit Stefan Degn gründete er das Designbüro formquadrat und arbeitet an Designprojekten für Marken wie B&R, BWT, Fill, Fronius, Haselmeier, Josko, Kapsch, Magna, Palfinger, Pewag, Poloplast, Rosenbauer, Swarovski Optik, SIG, Trodat und Wittmann. Die Designarbeiten ordnen sich ein im Kontext von Marke, Mensch (NutzerIn), Ergonomie und Technologie. Entstandene Produkte wurden bislang mit über 90 Auszeichnungen bedacht, beispielsweise mit dem Österreichischen Staatspreis für Design und internationalen Auszeichnungen wie dem RED DOT „best of the best“.

Ing. Harald F. Künzle

Harald F. Künzle, Jahrgang 1967, absolvierte die Parsons School of Design in NY - Interiordesign. In Mailand machte er dann ein Praktikum als Interior Designer. Danach startete er beim Unternehmen reiter design gmbh in Rankweil und Innsbruck, wo er heute Geschäftsführer und Gesellschafter ist.
reiter design ist einer der führenden Einrichter mit Designkonzepten in Mitteleuropa für Wohnen und Projektbereiche mit über 400 Herstellern. Er veranstaltet jedes Jahr Exkursionen mit Architekten und Kunden zu Herstellern in ganz Europa, sowie zum Salone del Mobile in Mailand. Seit 2017 ist er Obmann des Vorarlberger Einrichtungsfachhandel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.
 

Kommerzialrat Gerhard Spitzbart

Gerhard Spitzbart, Jahrgang 1959, ist Gründer und Geschäftsführer der Firma SFK Technologie Manufaktur in Kirchham. Der Tischlermeister wird als Techniker, Freidenker und Visionär beschrieben. Als begeistertes Mitglied der Tischlerinnung vertritt er diese aktiv als Bundesinnungsmeister und oberösterreichischer Landesinnungsmeister-Stellvertreter. Zudem ist Gerhard Spitzbart Obmann-Stellvertreter der Sparte Gewerbe & Handwerk der Wirtschaftskammer Oberösterreich.